Bäcker-Innung zu Osnabrück

Zurück zur Übersicht

Verringerung des Plastiktüten-verbrauchs

Der Handwerks-Bäckerverband lehnt die Vereinbarung zwischen Umweltministerium und Handelsverband über die Verringerung des Plastiktütengebrauchs ab.

Berlin (abz). Der geplanten Vereinbarung zur Reduktion des Verbrauchs an Plastiktüten zwischen dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Handelsverband Deutschland (HDE) wird der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks nicht zustimmen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Plastiktragetaschen künftig nur noch kostenpflichtig abgegeben und auf 40 Taschen pro Person und pro Jahr bis Ende 2025 beschränkt werden sollen. Zusätzlich müssen die teilnehmenden Betriebe detaillierte Angaben über sämtliche abgegebene Tragetaschen machen auch für Taschen aus Papier und Baumwolle. Diese Dokumentationspflicht sei am Ende für die Entscheidung, den Beitritt abzulehnen, ausschlaggebend gewesen, teilt der Bäckerverband mit.

Der Bäckerverband stehe jedoch hinter dem Ziel der Vereinbarung und sucht nach eigenen Angaben nach anderen Wegen, um die Verringerung des Verbrauchs an Plastiktüten zu koordinieren und so die Umwelt zu entlasten.

Quelle: ABZ

Den richtigen
Handwerker finden

zuklappen

Suchen

Finden Sie Ihren Handwerker - einfach gewünschte Leistung oder Firmenname eingeben!

Optional können Sie Ergebnisse nach Entfernung einschränken: