Innung der Metallhandwerke Melle

Zurück zur Übersicht

„Ihr müsst glücklich mit eurer Tätigkeit sein!“

Obermeister Spies verspricht: „Metallberufe haben Zukunft“

Schon traditionell findet die Winter-Lossprechung der Innung der Metallhandwerke Melle in der Ausberger Diele „Uppe Rellge“ statt. Obermeister Christof Spies begrüßte auch in diesem Jahr wieder die Gesellenprüfungsausschussmitglieder, erfolgreichen Prüflinge, Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrer, Vorstandsmitglieder und Vertreter der Kreishandwerkerschaft Osnabrück.

„Glückwunsch zu eurer Berufswahl!“, rief Spies dem handwerklichen Nachwuchs zu. Abgesehen davon, dass er der Obermeister der Innung der Metallhandwerke Melle sei und ein natürliches Interesse daran habe, dass viele junge Menschen einen Metallberuf erlernen, sei er davon überzeugt, dass die Metallbranche zukunftssicher und krisenfest ist. Nach Metallbauern und Feinwerkmechanikern gebe es – besonders im Meller Raum – eine hohe Nachfrage. Spieß erläuterte die Weiterbildungsmöglichkeiten in diesen Berufen und schloss seine Begrüßung mit der Aufforderung: „Macht was draus!“

Festredner Dirk Greger, Berufsschullehrer an den BBS Melle, erinnerte seine Schüler an den 01.08.2012, „der Tag an dem alles begann!“ Er fragte seine Schüler damals, ob sie sich sicher seien, die richtige Berufswahl getroffen zu haben. „Heute, am Tag der Lossprechung, kann man sagen, dass dies wohl auf die allermeisten zugetroffen hat.“ Denn nur ein einziger werde die Branche wechseln.

Um an die Worte des Obermeisters anzuknüpfen, sprach auch Greger das Thema Weiterbildung an, betonte aber auch, dass die Betriebe nicht nur Meister und Ingenieure bräuchten, sondern auch die Leute, die die Arbeiten in den Werkstätten verrichten würden. Diese seien mindestens genauso wichtig. „Ihr müsst glücklich mit eurer Tätigkeit sein.“ Volkskrankheit Nummer eins sei früher Diabetes gewesen, heute sei es Depression. Viele Menschen strebten Weiterbildungen und höhere Positionen an, weil das gesellschaftliche Umfeld dies vermeintlich von ihnen erwarten würde. Dabei würden einige den Spaß und die Freude an ihrer Tätigkeit vergessen. Abschließend wünschte Greger seinen Schützlingen alles Gute für den weiteren Lebensweg und versprach bei offenen Fragen immer für sie da zu sein.

Fotos: Steven Kerstan

Die neun erfolgreichen Prüflinge bei den Metallbauern.

Die 22 neuen Feinwerkmechaniker mit Obermeister Spies (2. von rechts).

Den richtigen
Handwerker finden

zuklappen

Suchen

Finden Sie Ihren Handwerker - einfach gewünschte Leistung oder Firmenname eingeben!

Optional können Sie Ergebnisse nach Entfernung einschränken: