Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

Besserer Schutz vor Einbrüchen

„Aktion Sicher Wohnen“

(ht) Nicht nur aufgrund der bevorstehenden dunkleren Jahreszeit, sondern auch aufgrund der schon im Sommer sehr hohen Zahl von Einbrüchen in Privatwohnungen und Gewerbebetrieben verweist die Kreishandwerkerschaft Osnabrück auf ihre vor fünf Jahren zusammen mit der Polizeiinspektion Osnabrück ins Leben gerufene „Aktion Sicher Wohnen“. „Mit dieser Initiative wollen die Polizei und das Fachhandwerk wichtige Aufklärungsarbeit leisten und Eigentum durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen schützen helfen“, sagt stellvertretender Kreishandwerksmeister Matthias Vielstädte.

Auf der Internetseite www.aktion-sicher-wohnen.de finden interessierte Bürgerinnen und Bürger viele wertvolle Ratschläge zur Prävention. Dort sind unter anderem auch die mit Zusatzqualifikationen ausgestatteten Handwerksbetriebe gelistet, die besondere Sicherungen an Fenstern und Türen einbauen und Alarmtechnik installieren können. Auch Gewerbetriebe sollten die über den Diebstahl hinaus entstehenden Schäden nicht unterschätzen, die allein schon durch das Einbrechen in Gebäude und den häufig zu beklagenden Vandalismus hervorgerufen werden.

Handwerk und Polizei verweisen neben den technischen Möglichkeiten über Fachbetriebe auch auf die große Bedeutung einer guten und wachsamen Nachbarschaft, die das Risiko der Täter entdeckt zu werden deutlich erhöht. „Die Aktion Sicher Wohnen“, so KH-Hauptgeschäftsführer Thorsten Coch hin, „ist mit ihrem Informationsstand bis Ende Oktober noch achtzehnmal in der Stadt und im Landkreis Osnabrück vor Ort, um die Bevölkerung zu beraten und aufzuklären.“ Rückfragen beantwortet auch das Präventionsteam der Polizeiinspektion Osnabrück, Martin Schmitz, unter Telefon 0541-3272042.