Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

"Betriebspraktikum ist sinnvolles Instrument bei der Berufswahl"

KH Osnabrück: Leitfaden des ZDH ist für Praktikanten und Ausbildungsbetriebe gute Orientierungshilfe

Osnabrück (-ht-). „Ein Praktikum während der Schulzeit oder auch im Rahmen eines Studiums ist vor der Aufnahme der  beruflichen Tätigkeit mehr denn je ein wesentliches Instrument, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können“, rät Kreishandwerksmeister Siegward Schneider, Kreishandwerkerschaft Osnabrück (KH), jungen Menschen, die berufsorientierende und berufsqualifizierende Erfahrungen sammeln wollen, bevor sie sich festlegen. Auf diese Weise könnten auch im Handwerk die tatsächlichen beruflichen Anforderungen und der Arbeitsplatzcharakter transparenter gemacht und eventuelle Vorurteile gleichzeitig ausgeräumt  werden.

„Ein Praktikum kann die theoretischen Ausbildungsansätze in idealer Weise wirklichkeitsnah ergänzen. Darüber hinaus schafft es häufig eine nachhaltige Verbindung zu dem Praktikumsbetrieb als potentieller Arbeitgeber“, sagt KH-Hauptgeschäfts-führer Thorsten Coch aus eigener Erfahrung. Wenn beide Seiten das nötige Engagement, Ressourcen und Zeit investieren, werden sie auch beide profitieren.

Praktikum sei allerdings nicht gleich Praktikum, ergänzt Coch. Als Bestandteil der Schnittstelle zwischen Bildung und Beruf kommen sie in sehr verschiedenen Ausbildungsstadien und Formen vor. Daher bestehe gar nicht selten Unsicherheit über die Rahmenbedingungen und konkreten vertraglichen Wirkungen sowie über die jeweils durchaus unterschiedlichen Rechte und Pflichten sowohl der Praktikanten als auch der Anbieter der Praktika. Hinzu komme eine teilweise äußerliche Ähnlichkeit des Praktikums mit normalen Arbeitsverhältnissen, die nach der Zielrichtung guter Praktika auch nie ganz zu vermeiden sei, denn schließlich stehe beim Praktikum der berufsqualifizierende und berufsorientierende Anteil im Vordergrund. Es handelt sich um ein Lernverhältnis der besonderen und flexiblen Art.

Den Leitfaden finden interessierte Betriebe und Praktikumsanwärter im Internet auf der Homepage des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks unter www.zdh.de und dem Navigationsbegriff „Arbeitsmarkt“.

Kontakt:

Herbert Tiemann, Pressereferent
Im „Haus der Innungen“, Am Schölerberg 9, 49082 Osnabrück
Telefon: (0541) 96110-13, Fax: 96110-96
E-Mail: tiemann@kh-os.de
Internet: www.kh-os.de