Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

"E-Mobilität" in ihrer gesamten Vielfalt im und am "Haus der Innungen"

KH-Sonderveranstaltung hatte besseres Wetter verdient

In partnerschaftlicher Kooperation mit den Stadtwerken Osnabrück, dem Landkreis Osnabrück, dem Bundesverband Solare Mobilität e.V. und der Mechaniker-Innung Osnabrück organisierte die Kreishandwerkerschaft Osnabrück eine sehr aufwendige Informationsveranstaltung zum Thema „E-Mobilität zum Anfassen“.

Nachdem die Bundesregierung mit dem 2011 beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie endgültig die Weichen in Richtung „Energiewende“ gestellt hat, nimmt der Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix deutlich zu. Einhergehend mit dieser Entwicklung rückt auch die E-Mobilität immer stärker in den Fokus. Geringer Energieverbrauch, kein Schadstoffausstoß, keine Lärmbelästigung sind die ökologischen Aspekte; deutliche Kostensenkung, eine permanente Verbesserung der Lade-Infrastruktur, kürzere Ladezeiten, größeren Ladekapazitäten und größere Reichweiten sind die wirtschaftlichen Argumente. Bekanntlich haben sich auch die Stadtwerke Osnabrück als regionaler Infrastrukturdienstleister auf diesem Sektor seit längerer Zeit stark gemacht und der Elektromobilität verschrieben. Unter dem Motto „Geräuschlos und sauber unterwegs“ verbinden die Stadtwerke die beiden Kernkompetenzen Energie und Mobilität. Mit gegenwärtig mehr als 30 Elektroautos verfügen sie über eine der größten E-Flotten bundesweit. Viele Besucher nutzen die E-Autos für eine Probefahrt, ebenso wie die Segways der Firma Roadrunner.

Nicht nur, weil eine Handwerksorganisation diesen Event veranstaltet, war auch die der KH Osnabrück angeschlossene Mechaniker-Innung um Obermeister Holger Brünink am 26. April mit „im Boot“. Denn E-Bikes sind ebenfalls stark auf dem Vormarsch. - „Solar-Visionär“ Udo Werges, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Solare Mobilität e.V. Berlin, der ebenso wie Michael Schrey von den Stadtwerken in Fachvorträgen im "Haus der Innungen" Gegenwart und Zukunft der E-Mobilität als anerkannter Experte in Kurzvorträgen näher beleuchtete, hatte viele private "E-Mobilisten" zum Mitmachen motiviert. Auch ihre Fahrzeuge wurden für Probefahrten rege genutzt. KH-Hauptgeschäftsführer Thorsten Coch betonte die Vordenkerrolle und Vorbildfunktion der Handwerksorganisationen bei innovativen Ideen und technischen Neuerungen. - Auch der Landkreis Osnabrück, der technische Hilfestellung leistete und seinen großen Parkplatz zur Verfügung stellte, war mit einem Infostand zum Thema "Solardachkataster" vertreten.

Bildunterschriften:

Bild 01
Die Ladeinfrastruktur für E-Tankstellen wird permanent verbessert. Die Vorzüge der Elektromobilität demonstrierten vor dem "Haus der Innungen" (von links) Artem Nalbankyan, Stadtwerke-Vorstand Dr. Stephan Rolfes, der Mobilitätsbeauftragte Michael Schrey, Kreishandwerksmeister Siegward Schneider, KH-Hauptgeschäftsführer Thorsten Coch, Vorstandsmitglied Udo Werges vom Bundesverband Solare Mobilität e.V. und Bäcker- und Konditormeister Peter Lüttel aus Lingen. - Foto: Herbert Tiemann

Bild 02
Die Mechaniker-Innung Osnabrück war ebenfalls mit fünf Mitgliedsbetrieben dabei. Unser Foto zeigt Obermeister Holger Brünink (lks.) im Beratungsgespräch über E-Bikes. Ganz rechts KHM Siegward Schneider.

Foto: Herbert Tiemann