Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

„In diesem Jahr können wir eine Premiere feiern“

Von links: HGF Thorsten Coch, Vorstandsvorsitzender der „nifbe“ Wolfgang Wöstmann, Thomas Babucke, Philipp Vogedes, André Beste und Kuratoriumsvorsitzender der HuB-Stiftung Hans Georg Hune.

Preisverleihungsfeier der HuB-Begabten-Stiftung

In diesem Winter hat die HuB-Begabten-Stiftung wieder einmal drei Stipendiaten gefördert und mit jeweils 1.500,- EUR ihren Weg zur Meisterprüfung finanziell unterstützt.

Thomas Babucke (23) hat bei GLA-WEL in Melle seine Ausbildung zum Metallbauer als Innungssieger abgeschlossen und möchte nun nach eineinhalb Jahren weiterer Berufserfahrung seinen Meister machen.

Der Innungsbetrieb Fliesen Masuch in Osnabrück hat André Beste (19) sehr erfolgreich zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger ausgebildet. Trotz Abschaffung der Meisterpflicht im Fliesenlegerhandwerk möchte André Beste seinen Meister machen, um später auch ausbilden zu können.

Zum Anlagenmechaniker SHK wurde Philipp Vogedes bei der Blomenkamp GmbH in Bad Essen ausgebildet. Auch Vogedes war in seinem Jahrgang Innungssieger und möchte nach seiner Meisterprüfung im Betrieb Blomenkamp bleiben.

Mit den Worten „ich komme nun zu der angkündigten Premiere“ ging Kuratoriumsvorsitzender Hans Georg Hune in seiner Festrede auf den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel ein. Hierauf hat die Stiftung im letzten Jahr reagiert und die Satzung dahingehend geändert, dass nun auch handwerkliche Projekte gefördert werden können.

Mit der Auszeichnung des Projekts „Hand-Werken in Kitas und Grundschulen“ der „nifbe“ (Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung) fördert die Stiftung nun erstmalig ein handwerkliches Projekt, das Kinder für das Handwerk sensibilisieren soll.

Von links: HGF Thorsten Coch, Vorstandsvorsitzender der „nifbe“ Wolfgang Wöstmann, Thomas Babucke, Philipp Vogedes, André Beste und Kuratoriumsvorsitzender der HuB-Stiftung Hans Georg Hune.

Foto: Steven Kerstan