Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

"Reizende" Begegnungen im "Haus der Innungen"

An sieben Tischen wurde ein zünftiger Skat gedroschen.

Sichtlich großen Spaß hatten die Teilnehmer, darunter mit Ulrike Koppen auch eine Dame, beim ersten zünftigen Handwerker-Preisskat im "Haus der Innungen". Es gab drei Serien, die jeweils komplett neu ausgelost wurden, so dass insgesamt 54 Einzelspiele absolviert werden mussten.  

Den 1. Preis und damit 100,- Euro in bar gewann nach sehr spannendem Verlauf Franz Nowak, Pensionär und langjähriger Mitarbeiter der Signal Iduna-Versicherungsgruppe, der es auf eine Gesamtpunktzahl von 876 brachte. Zweiter wurde Bernd Meyer (796) vor Ralf Koppen (676). Mit ihrer großen Erfahrung brachten sich auch die beiden Mitausrichter, Ehrenkreishandwerksmeister Hans Georg Hune und KH-Vorstandsmitglied Willi Wolke, Obermeister der Bäcker-Innung zu Osnabrück, aktiv ein und stifteten selbst einige der insgesamt 20 Preise.

Zu den weiteren Sponsoren zählten EFG Cordes & Graefe Brand KG, Osnabrück, die Signal-Iduna Filialdirektion Osnabrück, Auto Weller Osnabrück und die Kreishandwerkerschaft Osnabrück, die die Kosten für das leibliche Wohl übernahm. Auch der amtierende Kreishandwerksmeister Siegward Schneider und Hauptgeschäftsführer Thorsten Coch ließen es sich nicht nehmen, die Skatfreunde zu begrüßen und ihnen als "Kiebitze" ein wenig über die Schulter zu schauen. Dass man auch im fortgeschrittenen Alter noch sehr konzentriert mit den Spielkarten bei der Sache sein kann, stellten viele alt bekannte Mitstreiter unter Beweis, unter ihnen auch Ehrenkreishandwerksmeister Wilhelm Striedelmeyer und das frühere KH-Vorstandsmitglied Harald Schulte, die mit Platz 8 bzw. 6 auch sehr weit vorn landeten.

Foto: Herbert Tiemann