Brötchen-Tüten-Aktion “Gewalt kommt mir nicht in die Tüte”

Am 25.11.2023 ging die Brötchen-Tüten-Aktion “Gewalt kommt mir nicht in die Tüte” in die dritte Runde. Diese bedeutungsvolle Initiative wurde von der Bäcker- und Konditoren-Innung zu Osnabrück in Zusammenarbeit mit der Menschenrechtsorganisation ZONTA ins Leben gerufen. Das gemeinsame Ziel besteht darin, sensibilisierend auf das ernste Thema häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und mit den bedruckten Brötchentüten gleichzeitig Telefonnummern und Adressen von Hilfsorganisationen und Notrufen zu verbreiten. Dabei setzen die beiden Organisationen auf die Reichweite der Brötchentüten, die ihre Wege in die verschiedensten Haushalte finden und somit viele Menschen erreichen können.

„Das Thema ist wichtig, da darf niemand wegsehen!“, erklärt Rainer Welp, Obermeister der Bäcker- und Konditoren-Innung zu Osnabrück und appelliert an die Gesellschaft, nicht weg zu sehen.

Bildquelle: ZONTA Club Osnabrück Westfälischer Friede