Innung der Metallhandwerke Melle

Zurück zur Übersicht

„Wir sind eine ausbildungsstarke Region“

Winterlossprechung der Innung der Metallhandwerke Melle

Auch viele Ausbildungsbetriebe und Familienangehörige folgten der Einladung der Innung der Metallhandwerke Melle in die Ausberger Diele „Uppe Relge“ in Melle-Gesmold. 16 neue Feinwerkmechaniker, darunter zwei der Fachrichtung Zerspanungstechnik, acht Metallbauer und zwei Werkzeug- und Formenbauer wurden von Obermeister Christof Spies bei der Begrüßung beglückwünscht. Melle sei nach wie vor eine ausbildungsstarke Region, jedoch könne der zunehmende Fachkräftemangel nicht wegdiskutiert werden.

„Leider herrschen hier und da immer noch Vorurteile und manche können sich nicht vorstellen, wie modern und zukunftsorientiert unsere Berufe geworden sind“, sagte Spies, um selbstbewusst hinzuzufügen: „Gemeinsam werden wir uns den Herausforderungen stellen und sie erfolgreich meistern. Auch die Frauen sollten noch besser an die Metallberufe herangeführt werden. „Unter den Top Ten der technischen Berufe ist bundesweit der Anteil weiblicher Fachkräfte leider noch verschwindend gering“, gab Spies zu bedenken.

„Sie als Metallbauer leisten einen großen Beitrag zu den wesentlichen Bedürfnissen in unserer Gesellschaft“, hob Kreishandwerksmeister Siegward Schneider die Bedeutung der Metallhandwerke in seinem Grußwort hervor. Die kontinuierlich hohe Ausbildungsquote in Melle zeige eindrucksvoll, wie ernst die Innung ihre Kernkompetenz nimmt. Ebenso wie Obermeister Spies dankte Schneider den Mitgliedern der Gesellenprüfungsausschüsse für ihre Arbeit, allen voran Fachlehrer Dirk Greger und Rolf Kaumkötter.  Zugleich richtete sich der Appell der Ehrenamtsträger an die Junghandwerker, auch in Zeiten, wo man schon von Vollbeschäftigung sprechen könne, zunächst als Gesellen die notwendigen Erfahrungen zu sammeln, bevor noch höhere Ziele in Angriff genommen werden.

Als Prüfungsbeste wurden der Feinwerkmechaniker Daniel Hackmann (Ausbildungsbetrieb Huning Maschinenbau GmbH) und der Metallbauer Dimitri Lorenz (Werding Edelstahlbeschläge GmbH & Co. KG) mit einer handgefertigten Metallfigur ausgezeichnet. Ein solches Unikat erhielt als besondere Anerkennung auch Michael Wagner (Pietsch GmbH & Co. Maschinenbau KG) für das beste Berichtsheft. Wie gut das Verhältnis der ehemaligen Schüler zu ihren Fachehrern von den Berufsbildenden Schulen in Melle war, zeigte ihr Dank mit kleinen Präsenten zum Abschluss des offiziellen Teils nach der Vergabe der Zeugnisse und Gesellenbriefe.

Bildtext Gruppenfoto: Alle neuen Metallbauer und Feinwerkmechaniker nach der erfolgreich absolvierten Winterprüfung, „eingerahmt“ von Kreishandwerksmeister Siegward Schneider (lks.) und Obermeister Christof Spies sowie Fachlehrer Dirk Greger (re.).

Bildtext Ehrung der Besten: Kreishandwerksmeister Schneider (lks.) und OM Spies (re.) würdigten auch die besonderen Leistungen der Absolventen (von lks.) Daniel Hackmann, Dimitri Lorenz und Michael Wagner.

Fotos: Herbert Tiemann

Den richtigen
Handwerker finden

zuklappen

Suchen

Finden Sie Ihren Handwerker - einfach gewünschte Leistung oder Firmenname eingeben!

Optional können Sie Ergebnisse nach Entfernung einschränken: