Innung Sanitär-, Heizungs-, Klima- u. Klempnertechnik Bersenbrück

Zurück zur Übersicht

Lossprechung

im Winter 2019

„…Schlüsselrolle bei der Umsetzung der umwelt- und energiepolitischen Ziele!“

Gemeinsame Lehrabschlussfeier der Innungen SHK: Landrat Dr. Michael Lübbersmann lobt Ausbildung und Leistungsstärke der Innungsbetriebe

Osnabrück,sc. In feierlichem Rahmen veranstalteten die Innungen SHK Osnabrück-Land, Osnabrück-Stadt und Bersenbrück ihre gemeinsame Lehrabschlussfeier, auf der die neuen Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ihren Gesellenbrief erhielten. Im großen Sitzungssaal des Kreishauses Osnabrück wurden 67 junge Gesellen und darunter nach langer Zeit auch wieder eine Gesellin losgesprochen. Federführend für die diesjährige Lossprechung war die Innung SHK Osnabrück-Land, deren stellvertretender Obermeister Sven Steinbrügge durch das Programm führte.

Uneingeschränktes Lob erntete das SHK-Handwerk von Landrat Dr. Michael Lübbersmann, dem Festredner der gelungenen Feierstunde.

„Sie haben einen zukunftssicheren Beruf erlernt und sind als die Fachleute für die Bereiche Wasser, Wärme, Umwelt und Lüftung die natürlichen Partner des Landkreises Osnabrück bei der Mitgestaltung der Energiewende“, führte Lübbersmann aus. Dem modernen Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik kommt „eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der umwelt- und energiepolitischen Ziele des Landkreises Osnabrück zu.“

Zum Thema Digitalisierung: „In der technisierten heutigen Welt ist ein Leben ohne die Spezialisten des Handwerks gar nicht mehr denkbar. Aber immer braucht man den Fachmann noch persönlich!“ Und: „man wirbt um Sie, Sie können sich Ihre Arbeit aussuchen!“

Ähnlich klang zuvor Thorsten Coch, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Osnabrück in seinem Grußwort. Im Gegensatz zur aktuellen Zinspolitik sei die bestandene Gesellenprüfung mit einer lebenslangen hohen Renditeerwartung verbunden. Es gäbe eine Garantie auf Zinsen, anders als bei einem Studium, bei dem das zunächst noch nicht sicher sei.

Die Gesellenbriefe wurden von Sven Steinbrügge für die Innung SHK Osnabrück-Land ausgegeben, der zugleich Niklas Birke aus dem Betrieb Schutte & Hünerberg, Melle, als Prüfungsbesten auszeichnete. Für die Innung SHK Bersenbrück vertrat Arno Mohs Obermeister Joseph Philipp und ehrte Hendrik Niemann, Ausbilder Mathias Strehl, Bramsche, als Prüfungsbesten. Obermeister Kai Schaupmann beschloss die Vergaberunde der Gesellenbriefe an die jungen Kollegen der Innung Osnabrück-Stadt.

Mit dem Bosch-Junkers Förderpreis 2019 verbunden waren Bildungsgutscheine im Wert von je 500,-€ für die beiden Prüfungsbesten.

Fotos: Steven Kerstan

Den richtigen
Handwerker finden

zuklappen

Suchen

Finden Sie Ihren Handwerker - einfach gewünschte Leistung oder Firmenname eingeben!

Optional können Sie Ergebnisse nach Entfernung einschränken: