Straßenbauer-Innung Osnabrück-Emsland

Zurück zur Übersicht

„Endlich Fachklasse für Straßenbauer in Osnabrück“

Lehrabschlussfeier der Straßenbauer-Innung Osnabrück-Emsland

Mit drei wuchtigen Schlägen des Pflasterhammers vollzog Vorstandsmitglied Burkhard Kirchhoff in Vertretung von Obermeister Jens-Peter Zuther nach traditionellem Brauch die Lossprechung des neuen Straßenbauerjahrgangs. Erstmalig in neuer Zunftkleidung angetreten, erhielten die jungen Nachwuchskräfte ihren Gesellenbrief in der Bauhalle der Handwerkskammer. Zuvor hatten die Straßenbauer unter tropischen Extrembedingungen ihre praktische Prüfung abgelegt. Die anschließende Feier bei Grillbüfett und kalten Getränken war deshalb ein willkommener Anlass, den Prüfungsstress hinweg zu spülen.

Die Grüße und Glückwünsche der Kreishandwerkerschaft Osnabrück überbrachte Geschäftsführerin Ursula Schaub. Sie hob hervor, dass die jahrelangen gemeinsamen Anstrengungen von Innung, Handwerkskammer und Politik endlich von Erfolg gekrönt wurden und dass daher ab Sommer 2018 die Beschulung der Straßenbauer in Osnabrück stattfinden kann. Besonderer Dank in diesem Zusammenhang gebührt dem Landtagsabgeordneten Burkhard Jasper, der sich stets für die ortsnahe Beschulung stark gemacht hatte. Der aktuelle Abschlussjahrgang musste noch nach Cadenberge fahren, die neuen Azubis brauchen das zukünftig nicht mehr.

Innungssieger wurde Daniel Grewe, ausgebildet von Dieckmann Bauen und Umwelt GmbH & Co. KG, Osnabrück, der mit sehr gut/gut abschloss.

Foto 1: Die neuen Straßenbauer mit den Lehrwerkmeistern und Mitgliedern der Prüfungskommission nach der Lehrabschlussfeier.

Foto 2: Innungssieger Daniel Grewe (Mitte) mit Ausbilder Friedrich Pfohl (lks.) und Chef Hartmut Dieckmann (re.).

Fotos: Ursula Schaub

Den richtigen
Handwerker finden

zuklappen

Suchen

Finden Sie Ihren Handwerker - einfach gewünschte Leistung oder Firmenname eingeben!

Optional können Sie Ergebnisse nach Entfernung einschränken: