Die KH App fürs Handy
Jetzt kostenlos verfügbar im Apple oder Play Store.

Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

Flexibilisierung in der beruflichen Ausbildung

Sarah Bartsch erhält von der KH den StudyUp-Award der Hochschule Osnabrück

Gerade in Zeiten der Digitalisierung und der gestiegenen Sensibilisierung für eine sogenannte „Work-Life-Balance“ stellt sich immer mehr die Frage nach einer Flexibilisierung sowohl der Arbeitszeit als auch des Arbeitsortes. Sarah Bartsch (lks.) nahm das zum Anlass, ihre Bachelorarbeit mit dem Titel „Empirische Analyse zur Implementierung flexibler und mobiler Arbeitsmodelle für die Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahres der Daimler AG im Werk Bremen“ zu schreiben. Dafür wurde die Wirtschaftspsychologie-Studentin anlässlich der Verleihungsfeier im Kulturzentrum Lutherhaus mit dem StudyUp-Award der Kreishandwerkerschaft Osnabrück ausgezeichnet. Die Verleihung übernahm Kreishandwerksmeister Siegward Schneider (re.), der die Urkunde und den Scheck des damit verbundenen Preisgeldes in Höhe von 500 € überreichte.

Die ausgezeichnete Bachelorarbeit von Bartsch biete wertvolle Handlungsempfehlungen für die Fragen nach Flexibilisierung der Arbeitszeiten und –orte, so Professor Dr. Ralf Stegmaier, der die Arbeit betreute. Sarah Bartsch befindet sich aktuell in einem Masterstudiengang an der Universität Hamburg und beschäftigt sich mit den bislang wenig thematisierten Chancen und Risiken der Flexibilisierung in Bezug auf die berufliche Ausbildung.