Die KH App fürs Handy
Jetzt kostenlos verfügbar im Apple oder Play Store.

Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

Nur sechs Sekunden fehlten am neuen Rekord

Erneut große Resonanz beim 11. Handwerkerlauf durch die Osnabrücker Altstadt

Mit ganz unterschiedlichen Zielsetzungen gingen bei schönstem Spätsommerwetter die 314 Läuferinnen und Läufer an den Start: Vom „Dabei sein ist alles“ über „meine persönliche Bestzeit knacken“ bis hin zum „Angriff auf den Streckenrekord“ reichte die Bandbreite der Motivation. Ein Ziel vereinte jedoch alle Akteure beim 11. Handwerkerlauf der Kreishandwerkerschaft Osnabrück (KH) durch die Osnabrücker Altstadt: Die Spende für den wohltätigen Zweck dieser Charity-Veranstaltung unter dem Motto „Handwerk bewegt“: In diesem Jahr darf sich das Musikprojekt des Ambulanten Kinderhospizdienstes Osnabrück über eine Spende im ansehnlichen vierstelligen Bereich freuen.

Bereits zum zweiten Mal waren auch die Kids beteiligt und sorgten mit ihrem „Bambini-Lauf“ auf einer Kurzstrecke rund um den Dom für eine tolle Einstimmung. Alle erhielten von der PR-Gruppe der KH, die den Handwerkerlauf mit zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Helfern bestens organisierte, Urkunden und Medaillen. 34 mit Warnwesten ausgestattete Streckenposten  sorgten für die nötige Sicherheit und regelten den Verkehr an neuralgischen Punkten.  Der 3,3 Kilometer lange Rundkurs führte unter anderem vom Startplatz Dom aus am Osnabrücker Rathaus vorbei und nahm auch die drei langen Geraden am Haseufer des Herrenteichswalls mit. Rund zwei Drittel entschieden sich jedoch für drei Runden, also für die anspruchsvolle 10 Kilometer-Distanz auf teilweise schwierigem Kopfsteinpflaster. Neben den mitlaufenden Handwerkerinnen und Handwerkern waren auch wieder einige Firmengruppen am Start und hatten reichlich Anhang im Schlepptau, um auf der Strecke und im Ziel alle Teilnehmer lautstark anzufeuern. Die Berufsgruppe der Dachdecker rund um Obermeister Maik Peschke lief sogar in der sportlichen Variante ihrer traditionellen Dachdeckerkluft, während Kreishandwerksmeister Siegward Schneider sich mit vielen anderen „Ehrenamtlern“ um die Wasserversorgung kümmerte.

Um alle ständig im wahrsten Sinne des Wortes „auf dem Laufenden zu halten“, war das Moderatoren-Duo Daniel Flüss (Antenne Niedersachsen) und Kai Schaupmann (PR-Gruppe) sowohl auf der Handwerker-Bühne als auch mit Live-Interviews auf der Strecke immer nah am Geschehen.  

Den vor zwei Jahren aufgestellten Streckenrekord verpasste der 10-Km-Sieger Abdelmajeed Abdalla mit starken 33 Minuten und 33 Sekunden nur um sechs Sekunden. Bei den Frauen gewann auf der Langstrecke Cecilia Kowollik in 45:58. Über die 3,3-km-Distanz errang bei den Herren Linus Vennemann in 10:27 den Sieg, bei den Damen Editha Neuenfeldt (15:38). Alle Ergebnisse finden Interessierte auch auf www.handwerkerlauf-os.de.

11. Osnabrücker Handwerkerlauf

Fotos: Larissa Gorskowski und Herbert Tiemann