Die KH App fürs Handy
Jetzt kostenlos verfügbar im Apple oder Play Store.

Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit...

...sind wichtige Voraussetzungen für die Qualität Ihrer Arbeit.

Nach dem Arbeitsschutzgesetz und der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (DGUV Vorschrift 1) sind alle Arbeitgeber - unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - dazu verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. § 5 ArbSchG regelt die Pflicht des Arbeitgebers zur Ermittlung und Beurteilung der Gefährdungen und konkretisiert mögliche Gefahrenursachen und Gegenstände der Gefährdungsbeurteilung. Hierzu gehört inzwischen auch die Beurteilung von psychischen Belastungen. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, das Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung, die von ihm festgelegten Arbeitsschutzmaßnahmen und das Ergebnis ihrer Überprüfung zu dokumentieren.

Kurzfilm 1 und Kurzfilm 2   informieren Sie auf anschauliche und sympathische Art und Weise worum es bei der Gefährdungsbeurteilung geht.

Wenn Sie Muster für die Erstellung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung benötigen, finden Sie diese für die einzelnen Gewerke HIER.