Die KH App fürs Handy
Jetzt kostenlos verfügbar im Apple oder Play Store.

Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

Wieder großes Interesse an Informationen zum Einbruchschutz

"Aktion Sicher Wohnen" auf dem Wochenmarkt am Riedenbach

Erneut stellte die Polizeiinspektion Osnabrück mit ihrem Präventionsteam der „Aktion Sicher Wohnen“ zahlreiche Informationen zum Thema Einbruchschutz bereit. Auf rund 28 Wochenmärkten stellten sich Experten von der Polizei den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern, wie sie sich besser vor Einbrüchen schützen können und welche Vorkehrungen sie täglich treffen können. Gerade in der dunklen Jahreszeit haben viele Menschen Angst vor ungebetenen Gästen in ihren Wohnungen oder Häusern. Doch Einbrecher sind nicht nur nachts unterwegs, sondern nutzen tagsüber die Gelegenheit aus, dass viele Wohnungen verlassen sind, ohne dass besondere Schutzmaßnahmen getroffen wurden.

Wie wichtig das Thema Einbruchschutz innerhalb der Bevölkerung ist, zeigte sich an dem gut besuchten Infostand der Polizeiinspektion während des Wochenmarktes am Riedenbach in Osnabrück. Die ausliegenden Informations- und Aufklärungsbroschüren wurden gerne von den interessierten Besuchern des Infostandes mitgenommen. An einem aufgestellten Musterfenster demonstrierten die Leiter des Präventionsteams Martin Schmitz (lks.) und sein Kollege Torsten Block (re.), was für einen Unterschied spezielle Beschläge in Fenstern machen, damit diese nicht so einfach aufzuhebeln sind. Auch die Möglichkeit Fenster oder Terrassentüren abzuschließen sei besonders wichtig. „Denn schafft der Einbrecher es nicht innerhalb von drei Minuten das Fenster oder die Tür aufzubrechen, lässt er in der Regel von seinem Vorhaben ab“, erklärte Block.

Einen besonderen Hinweis gaben Schmitz und Block auch auf die zertifizierten Innungsbetriebe des Metall-, Tischler- und Elektrohandwerks, die an der „Aktion Sicher Wohnen“ beteiligt sind. Durch ihre besonderen handwerklichen Leistungen und Spezialkenntnisse können sie für mehr Schutz und Sicherheit in Immobilien sorgen.

Weitere Informationen zur „Aktion Sicher Wohnen“ und über die Fachbetriebe, die sich an der Aktion beteiligen, finden Sie auf der Internetseite: www.aktion-sicher-wohnen.de oder telefonisch unter 0541/327 204 2 bei dem Präventionsteam der Polizeiinspektion Osnabrück.

 

Foto: Herbert Tiemann