Die KH App fürs Handy
Jetzt kostenlos verfügbar im Apple oder Play Store.

Leistungen für das
Handwerk

Aktuelles aus dem Handwerk

Gut informiert mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück

 
Zurück zur Übersicht

"Wissen-nach-Feierabend-Tour 2018"

Der blonde Shaolin rockte das Lexus Forum

In der außergewöhnlichen Location im Lexus Forum Osnabrück begeisterte der „blonde Shaolin“ Marc Gassert das Publikum mit seinen gesammelten Erkenntnissen über die Kunst der Disziplin.

Im Rahmen der „Wissen nach Feierabend-Tour“, die nun schon zum siebten Mal von der Kreishandwerkerschaft Osnabrück veranstaltet wurde, konnten sich die Teilnehmer nach einem anstrengenden Arbeitstag im Lexus Forum in Osnabrück zurücklehnen und eine aufregende, aber auch lehrreiche Show unter dem Motto „Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten“ erleben. Marc Gassert verbrachte den Großteil seines Lebens in verschiedenen Kulturen und erlangte neben den Meistergraden in unterschiedlichsten Kampfsportarten auch das Geheimnis der Disziplin aus den fernöstlichen Ländern. Dieses Geheimnis möchte er mit seinen Zuhörern teilen.

Rund 150 erwartungsfrohe Gäste konnte KH-Hauptgeschäftsführer Thorsten Coch im Lexus Forum begrüßen und sie auf einen mehr als unterhaltsamen Abend einstimmen. Sein besonderer Dank galt dem Hause Weller, der Volksbank Osnabrück und der Firma Dieckmann Bauen + Umwelt für die perfekte Kooperation und das Sponsoring.

Mit Witz und Charme vermittelte Gassert dem Publikum die Grundlagen der biochemischen Prozesse, die für Stress aber auch für Glücksgefühle verantwortlich sind. Das Konzept der inneren Balance sei sicherlich jedem bekannt, erzählte er. Doch der Mensch sei kein Stein, der niemals aus der Ruhe kommt, sondern ein Elefant, der auf einem Zirkusball balanciere. Doch Ruhe und Kraft könne man aus dem Inneren schöpfen. Die Disziplin eine ungeliebte Aufgabe zu erledigen und auch bei Stress ruhig zu bleiben, kann nur aus sich selbst herauskommen und sollte nicht von außen erzwungen werden.

Anhand von zwei eindrucksvollen Beispielen zeigte Gassert, wie die Selbstdisziplin gestärkt werden könne. Dabei verschonte er die Gäste aus den vorderen Reihen, die sonst beliebte „Opfer“ dieser Showacts sind und suchte sich einen jungen Mann aus den hinteren Reihen, dessen auffällig rotes Shirt ihn an die Farbe seiner Schuhe erinnerte. „Dominik, du bist ein Held!“, begrüßte Gassert den Freiwilligen begeistert auf der Bühne, „Erstens, weil du sofort zugestimmt hast mitzumachen. Zweitens, weil du nicht gefragt hast, was du tun musst und drittens, weil du nicht um deinen Preis verhandelt hast.“ Doch wahrscheinlich hätte Dominik anders reagiert, wenn er vorher gewusst hätte, was auf ihn zukam. Denn kurze Zeit später stand er mit schmerzverzerrtem Gesicht in der Hocke und versuchte drei Minuten lang diese anstrengende Position zu halten. Unter den Anfeuerungsrufen des Publikums hielt Dominik schließlich auch die letzten 30 Sekunden durch, auch wenn er zwei Mal kurzzeitig abbrechen musste. Ein Paradebeispiel für Disziplin, erklärte Gassert. „Es ist alles Kopfsache! In unserem Kopf ist ein Schalter, der darüber entscheidet, ob die Disziplin aufrechterhalten wird oder nicht.“

Die Disziplin, es auch bis zum Schluss durchzuziehen, bewies Dominik auf jeden Fall. Denn er wurde auch ein zweites Mal auf die Bühne geholt, um den „Schalter im Kopf“ zu demonstrieren. Nur mit ihrer Körperkraft sollten sie gemeinsam ein Moniereisen verbiegen, das über dem Schlüsselbein am Hals angesetzt wurde. Nach einigen Anläufen konnte er sich dazu überwinden gegen das Eisen zu drücken, und tatsächlich verbog sich die Stange unter dem begeisterten Beifall des Publikums.

Nach dem umfangreichen Vortrag von Gassert, aus dem sicher jeder der Anwesenden etwas für sich mit nach Hause nahm, konnten die Gäste noch den aufwendig gestalteten Garten des Lexus Forums entdecken, der in einem traditionell japanischen Stil gehalten wurde. Doch natürlich nicht ohne ein schickes Auto, das auf einem Steg an einem mit  Koi-Karpfen bestückten Teich ausgestellt wurde. Dazu wurden leckere Häppchen verteilt und höchst willkommene kalte Getränke gegen die hochsommerlichen Temperaturen.

 

Foto 1:

Marc Gassert vermittelt dem Publikum seine Philosophie über Willenskraft und Durchhaltevermögen.

Foto 2:

Im japanischen Garten des Lexus Forums ließen sie einen ganz besonderen Abend ausklingen: (v. lks. n. re.) Burkhard Weller, Andreas Stege (Autohaus Weller), Thorsten Coch, Jens-Peter Zuther (Firma Dieckmann Bauen + Umwelt), Beate Jakobs (Vorstand Volksbank), Marc Gassert, Ulla Weller und Heiko Engelhard (Vorstand Volksbank).

Fotos: Herbert Tiemann

 

Die Präsentation als pdf-Dokument steht hier zum Download bereit:

 

"Wissen-nach-Feierabend-Tour 2018"